Antioxidanzien

Antioxidanzien und freie Radikale

So wie bestimmte Viren, Bakterien und Pilze unsere Gesundheit angreifen können, wenn wir ihnen dies erlauben, kann die unkontrollierte Produktion von so genannten freien Radikalen unserer Gesundheit schaden. Während der letzten 40 Jahre haben Wissenschaftler nach und nach entdeckt, dass freie Radikale bei vielen Krankheiten und im Alterungsprozess eine wichtige Rolle spielen. Zur gleichen Zeit ist durch Forschungsarbeiten herausgefunden worden, dass eine Gruppe von Nährstoffen, die sogenannten Antioxidanzien, helfen können, uns vor Schäden durch freie Radikale zu schützen.  

Woher kommen freie Radikale? 

Wenn unsere Zellen Sauerstoff zur Energieproduktion benutzen, ensteht als Nebenprodukt eine kleine Anzahl von veränderten Sauerstoffverbindungen, von denen viele freie Radikale enthalten. Krankheiten, Sport und Stress erhöhen die sauerstoffabhängigen Reaktionen in unseren Zellen und steigern so die Zahl der entstehenden freien Radikale. Bei allen Verbrennungsprozessen enstehen freie Radikale. Rauchen verleiht dem Körper eine wahren Schub an freien Radikalen, aber auch beim Braten und Grillen von Nahrungsmitteln sind sie da, die freien Radikalen. 

Wie kann man sich vor freien Radikalen schützen?   

Die gute Nachricht ist, man kann sich vor einer ungehemmten Vermehrung der freien Radikalen schützen. Chemische Stoffe, die freie Radikale entwaffnen können, werden als Antioxidanzien bezeichnet. Die Hauptrollen spielen die Vitamine A, C, E sowie Beta-Carotin, die Vorstufe von Vitamin A, das sich in Obst und Gemüse befindet, sowie Selen. 

Gesunde Ernährung bietet besten Schutz vor freien Radikalen. Die besten Ernährungstipps gibt es hier:  

 

Burgersteins Handbuch Nährstoffe

100 Tipps für eine optimale Ernährung: Und dabei geht's nicht nur ums Essen!

 

vitalingo -Nahrungsergänzungsmittel online kaufen

 

vitalingo -Nahrungsergänzungsmittel online kaufen